Umschuldung

Viele Immobilien sind nicht optimal finanziert. Wie viel Geld dabei verloren gehen kann, sehen Sie an unserem Beispiel weiter unten. Die Lösung eines solchen Problems ist eine so genannte Umschuldung. Als Umschuldung bezeichnet man die Abdeckung eines Altkredits durch die Aufnahme eines Neukredits bei einer anderen Bank. Eine Umschuldung bedeutet keinen großen Zeitaufwand für Sie, da das neue Institut die Schließung des Altkredits beantragt und die Abdeckung übernimmt. Die Abwicklung übernehmen wir in Ihrem Namen. Eine Umschuldung lohnt sich wenn die Zins- und Spesenersparnis des neuen Kredits, die Kosten der Umschuldung deutlich übersteigt.

Das sollten Sie wissen:

Jede Zinsreduktion bringt über viele Jahre gerechnet eine ordentliche Summe an Ersparnis.

Zu Ihrer Sicherheit:

Laut Bankwesengesetz darf der Effektivzinssatz des neuen Kredits den Effektivzinssatz des alten Kredits nicht übersteigen. Da der Effektivzins auch die Kosten berücksichtigt, muss schon von Gesetzes wegen jede reguläre Umschuldung eine Besserstellung bewirken.